Der Darm ist ein faszinierendes Organ, er entscheidet, welche Stoffe aufgenommen werden, wie gut die Abwehrzellen trainiert werden, produziert sogar Vitamine der B-Gruppe, sorgt für eine gute Barriere gegen Keime und großmolekulare Antigene, die Intoleranzen oder Allergien begünstigen,  verhindert mit seiner "Flora" - den Mikroorganismen- das ansiedeln krankmachender Keime und stabilisiert die Psyche bei intakter Besiedelung, Angst und Depressionen nehmen ab... was also, wenn er seiner Aufgabe nicht nachkommen kann und krank oder entzündet ist ?

Sie haben das Gefühl, schon beim bloßen Anblick bestimmter Nahrungsmittel zuzunehmen, essen gesund und ballaststoffreich und nehmen trotzdem zu? Auch reichen bei Ihnen bereits kleine Mengen, um die Waage explodieren zu lassen? Wußten Sie, daß es gerade die guten Ballaststoffe sind, die eine falsche Zusammensetzung der Darmflora  besonders gut aufschließen läßt, obwohl diese üblicherweise unverdaut ausgeschieden werden?  Ein Überwiegen der sogenannten Firmicutes - einer großen Bakterienklasse im Darm - gegenüber den Bacteroidetes sorgt dafür, daß Sie ein immer besserer "Futterverwerter" sein werden als viele Ihrer Mitmenschen. Das konnten Wissenschaftler anhand eines Modells zeigen, bei dem Sie Mäuse mit Firmicutenlast versorgten, diese wurden dann dick wie Goldhamster.... 

Wenn Sie Kopfschmerzen haben, folgen Sie automatisch dem Impuls, sich die Schläfen zu reiben oder andere stirnnahe Punkte mit den Fingern zu drücken, wenn Sie bei  konzentriertem Sprechen mit den Daumen über die Fingerkuppen streichen, nehmen Sie instinktiv eine Akupressur - Behandlung vor. Vor etwa 5000 machten die Chinesen die Entdeckung, daß das Drücken bestimmter Punkte an schmerzhaften Stellen sofort Erleichterung brachte, aber auch an weit entfernten Orten es Körpers Wirkung zeigte. Dabei werden durch das Netzwerk der Faszien Signale gesendet, die reflektorisch Gewebe und Organe, die ganz woanders liegen, beeinflussen können ... Bei der kombinierten Shiatsu/Akupressur - Behandlung verwende ich nicht nur die Signalfunktion der Akupunkte, sondern auch die anregende oder beruhigende Shiatsu-Behandlung der Meridiane, die ihrerseits eng in Verbindung mit Organen stehen...

Um eine Wirkung zu verstärken oder überhaupt erst möglich zu machen, sind manchmal Injektionen oder Infusionen notwendig. Welche Mittel nicht oral verabreicht werden können und wann die Magen/Darmpassage umgangen werden muß, ergibt sich aus Ihrer persönlichen Krankheitgeschichte...

 

  • 1
  • 2